Im Verbund

AGN

Kooperation von unabhängigen Beratern aus mehr als 90 Ländern
weiter

Rückruf-Service

Sie haben Fragen zu unseren Angeboten? Wir rufen Sie gerne an.

Ihr Name:

Ihre Telefonnummer:

Anfrage an Standort:

Expertentipps

Brexit – Rechnungswesen und Jahresabschluss

Wie schon in dem Beitrag „Brexit – und was heißt dies jetzt“ sind viele Szenarien denkbar. Welches Umsetzungsszenario tatsächlich kommt ist unklar. Klar dagegen ist, wie das worst case Szenario aussieht, das sogenannte WTO Modell: Großbritannien scheidet, ohne eine Vereinbarung zu erzielen, aus der EU aus. Dann sind im Wesentlichen nur noch die Welthandelsabkommensverträge gültig. Jeder, insbesondere Unternehmen sollten abschätzen, welche Auswirkungen dieses Szenario hat. Entsprechende Gegenmaßnahmen sind zu durchdenken und ggf. vorzubereiten, wenn dieses Szenario zu wesentlichen ggf. nicht tragbaren Auswirkungen führen könnte.

Die möglichen Auswirkungen von Brexit sind vielfältig und können je nach Ausrichtung der Unternehmen erhebliche wirtschaftliche Auswirkungen nach sich ziehen (wir verweisen auf diverse Ausführungen zum Brexit auf dieser Webseite). Diese Auswirkungen sind auch darauf zu untersuchen, inwieweit diese im Rechnungswesen bzw. im Jahresabschluss, Lagebericht und/oder Geschäftsbericht zu berücksichtigen sind. Zu denken sind an Abschreibungen und die Bildung von Rückstellungen. In einigen Fällen wird sich auch die Frage auf going concern Gesichtspunkte stellen insbesondere wenn nicht entsprechende Maßnahmenpakete überlegt werden, um Auswirkungen vom Brexit auf ein vertretbares Maß zu reduzieren. In Bezug auf Rechnungswesen nach IFRS sind auch die Auswirkungen auf Volatilitäten vom Brexit, die Erwartung vom Brexit und deren Folgen für fair value Bewertungen zu berücksichtigen. Auch sind ggf. die Parameter und Einschätzungen für notwendige Planungsrechnungen zu überarbeiten.

Weiterhin sind auch Überlegungen anzustellen in Bezug auf die Bewertung im Zusammenhang mit Währungen, insbesondere mit der Schwäche des britischen Pfundes . Welche Auswirkungen hat dies auf die Bewertung von Aktiva und Passiva, die mit dem britischen Pfund im Zusammenhang stehen.

Welche Effekte ergeben sich für den Jahresabschluss durch eine eventuelle Abwertung der Kreditwürdigkeit von Großbritannien z.B. durch Ratingagenturen.

Im Übrigen verweisen wir auf die weiteren Beiträge zu dem Thema Brexit auf unserer Website

Brexit---und-was-heisst-dies-jetzt

Brexit--EU-Institutionen-in-Großbritannien

Brexit--Handel-und-Produktion

Brexit--Schutzrechte-nach-EU-Recht

Brexit--Personalwesen

Eingestellt am: 25.11.2016